Kerspleben - gestern und heute
 
Herzlich Willkommen in unserem schönen Kerspleben, einem modernen Dorf und Ortsteil der Landeshauptstadt Thüringens, Erfurt. Über 900 Jahre gibt es den Ort, erstmals urkundlich erwähnt 1104 im Besitzverzeichnis des Erfurter Petersklosters.
 
In der kleinen nachfolgenden Chronik sind wichtige Ereignisse aufgeführt.
 
 
  • Germanen vom Stamm der Warnen gründen Kirspeleybin

  • urkundliche Erwähnung im Besitzverzeichnis des Erfurter Petersklosters

  • Ritter von Sonneborn verschenken zwei Höfe an das Kloster Ichtershausen

  • Grafschaft Vieselbach, mit Kerspleben, wird von der Stadt Erfurt gekauft

  • Kerspleben wird Sitz eine Vogtei mit 14 Dörfern

  • heute älteste steinerne Urkunde des Dorfes, wird im Kirchturm vermauert

  • Beteiligung der Bauern des Ortes am Bauernkrieg, Führung durch Hans Tunger

  • Einführung des Schulunterrichtes

  • Ersterwähnung einer Turmuhr

  • Plüderungen des Ortes im Dreißigjährigen Krieg

  • Erfurt, mit Kerspleben kommt unter kurmainzische Herrschaft

  • Anbau der Kirche und Aufsatz der Turmspitze

  • vom 17. bis 27.09.Hauptquartier des Preußenkönigs im Siebenjährigen Krieg

  • Einrichtung einer Mädchenschule durch die Kirche

  • Kerspleben gehört mit Erfurt zu Preußen

  • Besitznahme durch die Franzosen am 23. Oktober

  • Kerspleben gehört wieder zu Preußen

  • Kerspleben gehört zum Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

  • Großfeuer am 12. Juli brennen 48 Häuser und 66 Nebengebäude ab

  • Großbrand, am 18. Juli brennen 3 Häuser und 9 Nebengebäude ab

  • Großfeuer, am 09. März brennen 9 komplette Gehöfte nieder

  • Gründung der Kersplebener Feuerwehr

  • große Dürre, Brunnen ohne Wasser

  • Elektrifizierung der Dorfbeleuchtung, Ablösung der Petroleumlaternen

  • Entstehung des Landes Thüringen, zu dem auch Kerspleben nun gehört

  • Einmarsch amerikanischer Truppen nach dem Ende des 2. Weltkrieges,

  • Im Juli kommt unser Gebiet zur sowjetischen Besatzungszone

  • Gründung der DDR aus Gebieten der sowjetischen Besatzungszone

  • Auflösung des Landes Thüringen und Bildung der Bezirke Erfurt, Gera und Suhl

  • Neubildung des Landes Thüringen als Freistaat nach Beitritt der DDR zur BRD

  • Erfurt wird die Landeshauptstadt Thüringens

  • Eingemeindung von Kerspleben in die Stadt Erfurt nach der Kreisreform am 1. Juli

  • 900-Jahr-Feier, organisiert durch den Heimat- und Geschichtsverein Kerspleben e.V.